Interview with Nightwish 52

Source: Gothicworld

2.5 2000

Am 02.Mai 2000 war für Tarja und Tuomas von NIGHTWISH großes Interview-Marathon in den DRAKKAR-Büros angesagt. So hatte auch ich die Ehre, daß pünktlich zur vereinbarten Zeit das Telefon läutete und am anderen Ende stand mir das NIGHTWISH-Mastermind Tuomas Holopainen freundlich Rede und Antwort zum dem am 29.Mai erscheinenden neuen NIGHTWISH-Album "WISHMASTER":


GW: "WISHMASTER" folgt konsequent den Weg seines Vorgängers "OCEANBORN", aber es erscheint vielleicht noch ein wenig straighter und kompakter, oder?

Tuomas: Ja, das find ich im Nachhinein auch. Es geht einfach mehr geradeaus! Die Songs sind vielleicht weniger kompliziert angelegt, kommen aber mit der selben Wucht wie schon "Oceanborn" und sind somit vielleicht zugänglicher.


GW: Gab es Unterschiede in der Herangehensweise, beim Songwriting und bei der Produktion?

Tuomas: Nun, als ich mit dem Songwriting anfing, versuchte ich möglichst ruhig vorzugehen, ohne sich zu sehr mit irgendwelchen Erwartungen zu belasten. Wir legten einfach los und heraus kam das, was du vielleicht mit straighter meinst. Viel Wert haben wir aber darauf gelegt, daß Tarja genügend Freiraum für ihre Vocals hatte und ihre Stimme nicht von den Arrangements erdrückt wird. Eben weniger kompliziert, dafür effektiver und wirkungsvoller. Deshalb erscheinen die Songs vielleicht kompakter.


GW: Erzähl bitte mal was über die Texte von "WISHMASTER".

Tuomas: Die Texte sind absolut wichtig für mich und die Musik von NIGHTWISH. Ich versuche Geschichten zu erzählen, voller Träume, voller Fantasie, die dann mit der Musik zu Bildern werden. Oft sind es eigene Gedanken und Erlebnisse, oft sind sie inspiriert von Büchern oder Filmen. Der Song "Wishmaster" ist zum Beispiel mein Tribut an J.R.Tolkien.


GW: Du bist großer Tolkien-Fan?

Tuomas: Klar, ich habe seine Bücher förmlich gefressen (lacht)!


GW: Hast du auch einen Lieblingssong auf dem neuen Album?

Tuomas: Ja natürlich "Dead Boy´s Poem", denn es beinhaltet in Wirklichkeit die Geschichte meines Lebens. Eine absolut persönlicher Song und in meinen Augen, der beste, den ich je schrieb.


GW: Wie würdest du selbst den Stil von NIGHTWISH beschreiben?

Tuomas: Weißt du, da laß ich eigentlich immer die anderen dem Kind einen Namen geben. Auf jeden wirkt das was wir machen anders und jedem fällt was anderes dazu ein. Ich sage immer nur, hey we are just a melodic metal band.


GW: Habt ihr musikalische Vorbilder, die Eure Musik beeinflussen?

Tuomas: Wir versuchen uns möglichst gar nicht an anderen Musikern zu orientieren. Und wir hören alle auch so viele völlig unterschiedliche Sachen, daß es eigentlich fast nicht möglich ist. Und wenn wir dann mal ähnlich klingen wie andere, ist es keine Absicht und bestimmt nur ein Moment in einem Song oder ein Intrument. Wir versuchen immer wir selbst zu sein.


GW: Seit ihr zufrieden mit der Zusammenarbeit mit euerem Label SPINFARM?

Tuomas: Ja absolut. Wir haben zusammen Gold erreicht. Sie tun alles Menschenmögliche für uns.


GW: Ich werden nach dem Release erstmal auf Tour in eurer Heimat Finnland sein und dann geht es nach Südamerika, stimmts?

Tuomas:Wir spielen jetzt einige Gigs in unserer Heimat. Im Juni sind wir auf dem WGT in Leipzig und anschließend geht es nach Brasilien, Chile, Uruguay, Argentinien und Mexiko.


GW: Was haltet ihr von der Metalscene in Südamerika? Was erwartet Euch?

Tuomas: Ich weiß, nur daß es sie gibt und bin sehr gespannt! Wir kriegen sehr viel Post aus Südamerika! Ich habe kein Ahnung was uns da erwartet, es erscheint mir noch so unwirklich fern. Lassen wir uns überraschen.


GW: Wann können wir hier in Deutschand NIGHWISH wieder live erleben?

Tuomas: Ja, wie gesagt erstmal auf dem WGT, dann im August auf dem Wacken Open Air und dann wieder ab Oktober quer durch Deutschland.


GW: Steht schon fest mit wem zusammen ihr auf Tour sein werdet?

Tuomas: Noch nicht ganz sicher, aber warscheinich werden wir mit zusammen mit SINERGY touren.


GW: Ihr seid sehr viel unterwegs. Habt ihr eigentlich überhaupt noch Freizeit? Was macht ihr eigentlich, wenn ihr keine Musik macht?

Tuomas (lacht): Ach weißt du, es ist nicht so das Problem. In unserer Freizeit würden wir alle auch nur Musik machen, also was solls. Außerdem reisen wir alle gerne und genießen es als Musiker in der Welt rumzukommen und Leute kennen zu lernen.


GW: Was erwartet ihr von der Zukunft?


Tuomas: Das was wir jetzt machen, möchten wir ganz gerne noch eine ganze Weile zusammen machen können. Ich könnte mir auch gar nichts anderes vorstellen, als Musik zu schreiben und auf der Bühne zu stehen.


GW: Gibt es irgend einen Traum, den du dir in deinem Leben noch erfüllen möchtest?

Tuomas: Wie gesagt, ich will noch viel sehen. Es gibt noch so viel Orte an denen ich mal gerne sein möchte. Deshalb freu ich mich auch auf die Südamerika-Tour.


GW: At last: Do you like to say some own words to your german fans?

Tuomas: (lacht): Ja, das ist die übliche Frage zum Schluß eines jeden Interviews! Weißt du wie oft ich das heute schon gehört habe? Schreib einfach das Übliche, schöne Grüße, alles Liebe, kauft die Platten und kommt zu unseren Gigs und so weiter! Dir fällt schon was Schönes ein!


GW: Okay, ich werd mich bemühen! Danke für das schöne Gespräch und viel Erfolg mit "WISHMASTER"!

Tuomas: Ich habe zu danken, bye!


Kommentarer

Kommentera inlägget här:

Namn:
Kom ihåg mig?

E-postadress: (publiceras ej)

URL/Bloggadress:

Kommentar:

Trackback
RSS 2.0